Burgäschi
Die Mischung machts. 

Die diesjährige Burghofnacht in Burgäschi bietet für jeden Geschmack etwas: Von Partystimmung aus Österreich, über Rockklänge aus Grossbritannien bis zu Steelband-Musik aus der Karibik können die Gäste der 19. Burghofnacht am 23. Juli zu Musik aus der ganzen Welt tanzen. Dazu gibt es Gaumenfreuden von Pasta über Raclette bis Hamburger.

Man nehme einen Bauernhof, eine Handvoll DJ’s und Partybands und vermische das Ganze mit gut gelauntem Publikum. Garniert mit feinem Essen ergibt dies das Erfolgsrezept der Burghofnacht in Burgäschi. Dieses Jahr findet die Burghofnacht am 23. Juli statt, bereits zum 19. Mal. «Vor dem grossen Jubiläum setzen wir wieder auf die bewährte Mischung», erklärt OK-Präsidentin Manuela Witmer. Das ist zum einen der Kuhstall, der zum Dancefloor umfunktioniert wird. Dieses Jahr legen die super DJ’s Flava & Stevenson auf, die auch in den Charts zu finden sind. Im Katzenschopf und im «Rock me Amadeus»-Zelt gibt es Live-Bands, zum einen heizen «Squaw», eine Schweizer «Status Quo»-Coverband, zusammen mit der Vorband «The C.A.P – The Country Acoustic Project» den Rock- und Country-Fans gehörig ein, zum anderen sorgt die Salzburger Partyband «Exit 207» für Stimmung. Für fernwehmütige und sommersehnsüchtige Gäste holt die Steelband «Pan Friends» tropische Klänge ins äussere Wasseramt. Für den kleinen und grossen Hunger gibt es eine breite Auswahl von Essensständen, wo es von Raclette über Hamburger und Pasta bis zu Donuts und selbstgemachtem Kuchen alles gibt, was das Partygänger-Herz begehrt. Und wie immer gilt: Auch wenn es regnet, finden die Gäste immer ein Plätzchen am «Schärme». Auch das ist ein Teil des Erfolgsrezepts der legendären Burghofnacht. (mgt)

Burghofnacht in Burgäschi: Samstag, 23. Juli, ab 20 Uhr. Eintritt ab 18 Jahren